Chronik

46-49

50-55

55-59

60-64

65-70

70-75

75-79

80-84

85-89

90-9495-99

 

00-04

05-09

10-14

Chronik

 

Historisches hat sich auch im Jahr 1846 zugetragen: Bayern ist nicht mehr Baiern, der Eisenbahnverkehr zwischen Nürnberg und Leipzig startet und Pius IX. wird zum neuen Papst gewählt. In diesem vermeintlich „ruhigen“ Jahr in turbulenten Zeiten gründet sich im Frühjahr ein beschaulicher Verein, der bis heute in einem der größten Mainzer Stadtteile existiert und mittlerweile rund 2800 Mitglieder zählt: Die Turn- und Sportgemeinschaft Bretzenheim.

Es dauert fast exakt 100 Jahre bis eine Fußballabteilung durch tatkräftige Unterstützung von Sebastian Krollmann am 10. Februar 1946 aus der Taufe gehoben wird. Hermann Fröhder fungiert dabei im doppelten Sinne als erster Vorsitzender des Vereins. Bis heute standen 14 unterschiedliche Abteilungsleiter den Fußballern der TSG 1846 Mainz-Bretzenheim vor. Die Abteilung zählt mittlerweile fast 600 Mitglieder.

 

Hätten Sie es gewusst? Den Namen trägt der Verein erst seit dem 26. August 1950. Zuvor waren die Bretzenheimer als SG 1946 bzw. SG 1846 bekannt. Solche und viele weitere interessante Informationen über einen der ältesten Vereine Deutschlands finden sich in der Chronik der Fußballabteilung.

 

Falls Sie Wissenswertes über Trainer, Vorstände, besondere Ereignisse oder sonstige interessante oder witzige Geschichten über die TSG 1846 erlebt haben, schicken Sie diese doch bitte am besten mit Belegen an christian.woelfelschneider@tsg1846bretzenheim.de

 

Denn ein ambitioniertes Ziel ist es die Historie so komplett wie möglich zu gestalten. Obwohl viele Informationen bereits vorliegen, gibt es weiterhin Nachbesserungsbedarf, um blinde Flecken der TSG-Geschichte zu erhellen. Die Fußballabteilung dankt es Ihnen!