Wie werde ich Schiedsrichter?

Voraussetzungen:

Mindestalter 12 Jahre, zudem Mitglied in einem Verein, Interesse am Fußball, Einsatzbereitschaft für jährlich mindestens 20 Spielleitungen und Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen an acht bis zwölf Tagen pro Jahr.

Ausbildung:

Je nach Landesverband ca. 20 bis 25 Unterrichtsstunden im Zeitraum von drei Ausbildungstagen innerhalb von einer Woche. Dabei Einführung in die Grundzüge der Fußballregeln und Gewaltprävention. Die Ausbildung erfolgt nach Vorgabe des DFB. Die Ausbildung ist kostenfrei!

Prüfung:

Schriftliche Beantwortung von Regelfragen. Eine körperliche Leistungsprüfung ist in diesen drei Tagen nicht erforderlich.

Einsätze:

Nach Prüfung, je nach Alter im Junioren- und auch schon im Senioren-Bereich, beginnend in den unteren Klassen. Hierbei erfolgt möglichst Betreuung durch erfahrene Kollegen (‚Paten‘).

Aufstieg:

Bei Eignung können gegebenenfalls auf Kreis- und Bezirksebene zwei Klassen in einem Jahr übersprungen werden. Ab Landesliga benötigt jeder Kandidat pro Spielklasse grundsätzlich ein Jahr. Bis in die Bundesliga sollen mindestens sechs bis acht Jahre veranschlagt werden. Die Eignung für die höhere Spielklasse wird durch Schiedsrichter-Beobachter festgestellt.
Anmeldungen über den Verein

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann sprechen sie uns einfach an. Wir freuen uns darauf!